Jahreszeitenprogramm

Der Wald, die Wiesen und die Nutzung sind zentrales Thema im Biologieunterricht der Sekundarstufe 1, das Programm wurde daher an den Lehrplan angepasst.
Ziel dieses Projektes sind neben dem Erleben des Waldes, das Wahrnehmen der Kreisläufe und der Veränderungen, nicht nur in der Natur sondern auch in der Klassengemeinschaft und im Leben.

Die erste Klasse beginnt im Winter und beschäftigt sich mit den Hauptbaumarten des Böhmerwaldes, Spurensuchen, Nahrungsbeziehung, biologisches Gleichgewicht, Wildtiere im Winter im Speziellen Luchs und Elch.
Im Sommer geht es heiß her! Wasser, Sporenpflanzen, Pilze und Mikroorganismen bilden die Grundlage für ein nachhaltiges Wladerlebnis in der zweiten Klasse.
Die dritte Klasse beschäftigt sich im Frühling mit dem Boden im Wald und auf der Wiese. Auch die Geologie kommt nicht zu kurz.
Bei der vierten Klasse dreht sich alles um die Waldbewirtschaftung - Baum fällen, sägen, hacken. Ein Besuch im Nationalpark Sumava ist vorgesehen und damit verbunden die Diskussion Wirtschaftswald - Nationalpark.

Das Programm wird mit Spielen und kreativer Gestaltung abgerundet.

Durch das Erleben des Waldes in den vier Jahreszeiten, werden die Kreisläufe in der Natur spürbar. Das Arbeiten mit unterschiedlichen Materialien und Elementen setzt der Kreativität keine Grenzen und führt zu einem besseren Verständnis.