Interreg KPF "Borderwalk I+II"

Interreg KPF-01-221 "Borderwalk I"

Das Projekt ist in zwei Hauptteile gegliedert, wobei jeder Teil durch einen eigenen Projektantrag gelöst wird. Bei Borderwalk 1 steht die Konzeptentwicklung und die Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der VS Ulrichsberg und der Grundschule in Oberplan im Vordergrund. Gemeinsam wird ein Konzept für einen mehrtägigen Unterricht im Freien erarbeitet. Schwerpüunkte der Programme sind:
Das Programm ist für VS und MS sowie für die Unterstufe geeignet und kann auch angepasst werden für Kinder und Jugendliche mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf. Passend zum Programm wurde ein Leporello "WörterWald" kreiert. Dieses soll den Schülerinnen und Schülern sowie auch den Kehrkräften eine Unterstützung im zweisprachigen Unterricht sein.

Interreg KPF-02-221 "Borderwalk II"

Borderwalk II ist das Umsetzungsprojekt zu Borderwalk I. Es startet im Juni 2021 und endet mit August 2022. Im Rahmen dieses Projektes wird das erarbeitete Konzept von Borderwalk I mit Schulklassen aus dem Grenzbereich Österreich und Tschechien getestet und evaluiert und gegebenenfalls auch noch weiterentwickelt und angepasst. Ziel des Projektes ist es, dass die Kinder und Jugendlichen interkulturelle Erfahrungen machen können, dass sprachliche Barrieren überwunden werden und es soll einer persönlichen Horizonterweiterung dienen die gegenseitige Wertschätzung und Verständnis bringt.

Interreg-Projekt ATCZ 182 "Spurensuche"


Interreg ATCZ-182 "Spurensuche"


Der Verein Waldschule Böhmerwald und die VLS in Südböhmen bieten waldpädagogische Naturerlebnisse für unterschiedliche Zielgruppen in den direkt benachbarten Natura 2000 Europaschutzgebieten. Trotz der räumlichen Nähe gab es bisher keine Zusammenarbeit.


​Durch das Projekt soll die gemeinsame Weiterbildung der Naturvermittlerinnen und Naturvermittler gestartet werden. Die für die Inwertsetzung der Natura 2000 Europaschutzgebiete wichtigen Angebote werden aufeinander abgestimmt, wodurch erstmals ein CZ-A grenzüberschreitendes Angebot zu Natura 2000 Themen entsteht.

Für die Naturvermittlerinnen und Naturvermittler wird es eine zweisprachige Lehrbroschüre geben und der im Programm INTERREG Bayern-Österreich initierte Natura 2000 Infopunkt (AB 158) bei der Böhmerwaldschule wird auch über die Grenze nach Osten wirken. Erstmals kommt es durch das Projekt auch zu einer direkten Zusammenarbeit der Natura 2000 Gebietsbetreuer in den benachbarten Europaschutzgebieten Boletice (CZ), Sumava (CZ) sowie Böhmerwald und Mühltäler (AT).